Meditating%20on%20the%20Beach_edited.jpg
whitewavef.png

Was ist denn eigentlich Hypnose?

Ein Gedanke, der wirkt

Deine Gedanken haben eine körperliche Reaktion zur Folge. Daraus machst du eine Erfahrung. Aufgrund dieser Erfahrung manifestiert sich eine Überzeugung, ein Glaubenssatz. Und je nach dem, wie deine Überzeugung aussieht, entwickelt sich daraus wieder ein Gedanke, ein Gefühl, und so schließt sich der Kreislauf.

Alexander Hartmann nennt dies den "Reality Loop".

Es kann sein, dass es in deinem Leben Gaubenssätze gibt, die hinderlich sind und dich blockieren. Eine innere Stimme sagt dir. "Ich schaffe das nicht!", " Ich bin nicht gut genug!", "Ich bin es nicht wert!" oder du fragst dich, warum du in manchen Situationen immer so reagierst; du nimmst dein Verhalten wahr und kannst es einfach nicht ändern. Wieviel Lebensqualität hat dich das schon gekostet?

In all diesen Fällen wirst du von deinem Unterbewusstsein gelenkt.

Sicherlich weißt du, dass du ein Bewusstsein und ein Unterbewusstsein hast. Ca. 90 - 95 % deiner Handlungen passieren völlig unbewusst; du machst das einfach. In deinem Unterbewusstsein gibt es einen Teil, der für das jeweilige Verhalten zuständig ist, also auch für ein Verhalten, das dich blockiert, das du loslassen oder verändern möchtest. Das Unterbewusstsein möchte dich aber nicht mit diesem Verhalten ärgern, ganz im Gegenteil, es möchte dich beschützen, denn hinter jedem Verhalten steckt immer eine positive Absicht, die gewahrt werden soll.

In der Hypnose kommuniziere ich mit diesem Teil deines Unterbewusstseins, damit das störende Verhalten gehen darf und neue Alternativen gefunden werden können, die positive Absicht dabei aber immer erhalten bleibt.

Während der Hypnose kannst du dich entspannen und einfach loslassen. Du hast den aktiven Part; ich leite dich nur mit meinen Worten wie ein Bergführer. Den Weg darfst du alleine gehen. Du wirst dich nach der Hypnose an alles erinnern können und dich befreit, leicht und lebendig fühlen.

whitewavefturn.png

Wenn du an Hypnose denkst, welche Gefühle kommen da bei dir hoch? Bist du skeptisch oder hast du sogar etwas Angst?  Für viele ist Hypnose geheimnisvoll oder angstauslösend, weil sie denken, fremdgesteuert oder ausgeliefert zu sein. Manche haben dabei auch Gedanken an Showhypnose, in denen Menschen scheinbar ihren Willen an den Hypnotiseur abgegeben haben und in Trance wie Hühner gackernd über die Bühne rennen und sich lächerlich machen. Doch niemand kann in einer Trance dazu gebracht werden, etwas zu tun, was er nicht möchte. Die Teilnehmer einer Bühnenshow wollen dabei sein und zu einem Gelingen der Show beitragen. Also strengen sie sich an, es auch gut zu machen und nicht sofort wieder auf ihren Platz verwiesen zu werden.

Ich möchte dir diese Bedenken nehmen und erklären, was Hypnose ist und was nicht.

Bist du bereit?

In der Hypnose wird der Klient in einen anderen Bewusstseinszustand gebracht; durch die Trance wird ein nach innen gerichteter Fokus erzeugt und somit einen Zugang zum Unterbewusstsein hergestellt. Es ist ein natürlicher Prozess, den wir jeden Tag erleben.

Es fühlt sich ähnlich an wie bei einer Meditation, wenn du völlig entspannt oder ganz in ein Buch versunken bist. Es entstehen Bilder im Kopf und du blendest alles um dich herum aus. Einserseits sind Körper und Geist entspannt und gelassen, anderseits aber auch total fokussiert und konzentriert.
In der Hypnose tritt das Bewusstsein in den Hintergrund. Dadurch wird  eine Kommunikation mit dem Unterbewusstsein und ein Zugang zu den inneren Ressourcen und Möglichkeiten ermöglicht.

whitewavef.png

Bewusstsein

Unterbewusstsein

Teil

Verhalten

positive Absicht